Waschtische

Mineralmarmor-Waschtische

Bei Mineralmarmor handelt es sich um eine sehr strapazierfähige und beständige Kunststoffoberfläche, die durch ein Gießverfahren perfekt gestaltet werden kann.
So können ausgefallene Designs in verschiedensten Farben und Formen umgesetzt werden.
Ihren Glanz verdanken die Mineralmarmor-Waschtische der speziellen Beschichtung, dem Gelcoat. Der Gelcoat ist porenfrei und verleiht dem Waschtisch beste Eigenschaften im Gebrauch und eine perfekte hygienische, fugenfreie Oberfläche.

Keramik-Waschtische

Keramik ist ein Naturprodukt. Im Entstehungsprozess wird eine Masse aus Tonmineralien mit einer zusätzlichen Oberflächenglasur bei über 1.200°C gebrannt.
Keramik-Waschtische überzeugen mit ihrer glatten, dichten Oberfläche, die Kratzern trotzt. Keramik ist damit sehr pflegeleicht und hygienisch.
Selbst extrem heißes Wasser, alkalische Reinigungsmittel und Scheuermilch hinterlassen auf der Oberfläche keine Spuren.
Keramik ist ein Alleskönner!

Glas-Waschtische

Glas-Waschtische stehen Mineralguss und Keramik funktional in nichts nach. Das Sicherheitsglas hat in punkto Stabilität und Unempfindlichkeit nahezu gleiche Eigenschaften.
Die geschlossene und glatte Oberfläche von Glas sorgt dafür, dass selbst stark säurehaltige Chemikalien keinen Schaden anrichten können. Durch die Beschichtung kann Wasser zudem sehr gut abperlen.
Die Oberfläche ist resistent gegen Kratzer.
Aufgrund der stylischen Optik macht der Glaswaschtisch das Bad zu einem echten Einzelstück.

Unterschränke & Beistellmöbel

Front & Korpus

Melaminbeschichtet

Für Front & Korpus gilt die DIN 68765. Alle verwendeten Platten sind 3-Schichtspanplatten, beidseitig melaminharzbeschichtet und somit sehr reinigungsfreundlich und entsprechen natürlich der Emissionsklasse E1. Alle Korpuskanten sind beschichtet (rückseitg mit Papierblindkante). Zum besseren Gebrauchsnutzen und Sicherheit sind sämtliche vorderen Korpuskanten (Sichtkanten) mit einer Dickkante belegt.

Folienbeschichtung

Für Front & Korpus gilt die DIN 68765. Alle Platten sind MDF-Platten, einseitig mit einer Kunststoffbeschichtung. Rückseitig mit Melaminharz beschichtet und somit reinigungsfreundlich und entsprechen der Emissionsklasse E1.

Bei allen Korpusvarianten sind die Rückwände zurückgesetzt und eingenutet, damit eine gute Durchlüftung zwischen Wand und Möbel ermöglicht wird.

Korpus Marlin Badmöbel

Weiß Matt, Robinie dunkel Nachbildung, Teak natur Nachbildung, Kastanie graphit Nachbildung, Eiche Struktur Nachbildung
Für den Korpus gilt die DIN 68765. Alle verwendeten Platten sind 3-Schichtspanplatten, beidseitig melaminharzbeschichtet und somit sehr reinigungsfreundlich und entsprechen natürlich der Emissionsklasse E1. Alle Korpuskanten sind beschichtet (rückseitg mit Papierblindkante). Zum besseren Gebrauchsnutzen und Sicherheit sind sämtliche vorderen Korpuskanten (Sichtkanten) mit einer Dickkante belegt.

Weiß Glanz, Anthrazit Glanz

Für den Korpus gilt die DIN 68765. Alle Platten sind MDF-Platten, ein- seitig mit einer Glanzkunststoffbeschichtung. Rückseitig mit Melaminharz beschichtet und somit reinigungsfreundlich und entsprechen der Emissions- klasse E1.

Bei allen Korpusvarianten sind die Rückwände zurückgesetzt und eingenutet, damit eine gute Durchlüftung zwischen Wand und Möbel ermöglicht wird.

Befestigung & Schubkästen

Ganzmetall-Clipscharniere (inkl. Softclosing)

Die Scharniere sind dreidimensional verstellbar und haben einen Öffnungswinkel von ca. 108° (ausgenommen abgeschrägte Schränke). Dadurch erhält man einen bequemen Zugang zum Schrankinneren. Die Clip-Technik ermöglicht ein leichtes Aus- und Einhängen der Türen ohne Werkzeug. So ist es einfach, den Korpus und die Türkanten gründlich zu reinigen. Mit dem exklusivem Türdämpfungssystem schließen Möbeltüren, selbst wenn sie mit Schwung betätigt werden, sanft und leise. Es passt sich der Schließgeschwindigkeit und dem Gewicht der Tür an. Um die Schließgeschwindigkeit zu erhöhen, kann die Dämpfung auch deaktiviert werden.

Metall-Schubkästen

Die Schubkästen/Auszüge laufen schwebeleicht auf verdeckt montierten Führungen – immer als Vollauszug inkl. gedämpftem Selbsteinzug und Rücklaufsperre. Alle Schubkästen/Auszüge sind werkzeuglos ein- und auszubauen. Die Fronten sind horizontal je Seite um 1 mm und vertikal um je 2 mm zu verstellen. Zusätzlich kann die Neigung der Front eingestellt werden. Die Tragkraft beträgt insgesamt 30 Kg pro Auszug und 30 Kg je Schubkasten. Der Stauraum kann bei einem Auszug durch Inneneinteilungen (optional) perfekt untergliedert werden.

Die Aufhängung

Zur leichten Montage und perfekten Ausrichtung der Schränke haben wir in der Höhe und Tiefe justierbare Ganzmetallaufhängebeschläge eingesetzt, welche eine Tragfähigkeit von je 75 Kg haben und somit ein Höchstmaß an Sicherheit bieten. Sämtliche Schränke sind für eine Wandbefestigung vorgesehen.

Aus sicherheitstechnischen Gründen ist die Wandmontage (Kippsicherung) dringend erforderlich, sonst kann keine Gewährleistung für die Stabilität und Standsicherheit übernommen werden.

Die Wandbeschaffenheit ist vor der Montage unbedingt zu prüfen. Verwen- dung von Dübeln bei Beton und/oder festem Mauerwerk). Bei abweichender Beschaffenheit (z.B. Rahmenbauweise mit Gipskartonplatten, Leichtbaustei- nen etc.) ist eine andere, der Belastung angemessene Befestigung bauseits vorzunehmen. Beachten Sie, dass in dem Befestigungsbereich keine Elektro- Installationszonen und keine Ver- oder Entsorgungsleitungen vorhanden sein dürfen. Prüfen Sie mit einem geeigneten Leitungssuchgerät.

Glasteile

Alle Spiegel und Glasfachböden haben geschliffene Kanten.

Pflegetips und Hinweise zur Reinigung

Pflegetips und Hinweise zur Reinigung

1. Reinigen Sie grundsätzlich nur mit weichen angefeuchteten Tüchern, Lederlappen oder Schwammtüchern und trocknen Sie alle Oberflächen nach dem Säubern.

2. Sorgfältige Materialauswahl und ständige Qualitätssicherung sind die Grundlagen unserer Produktfertigung. Unsere Qualität ist für ein normales Badezimmerklima (relative Luftfeuchtigkeit kurzfristig sogar bis 95%) geeig- net. Dennoch ist es notwendig, diesen extremen Bedigungen mit ausreichen- der Be- und Entlüftung entgegen zu wirken und Staunässe zu vermeiden. Ein Aufquellen des Materials durch Einwirkung von Wasser kann nicht als Reklamation anerkannt werden. Entfernen Sie stehendes Wasser also bitte immer sofort und trocknen Sie nach.

3. Geben Sie bei hartnäckigeren Flecken einen milden Haushaltsreiniger oder einen kleinen Schuss Spiritus in das Wasser. Mit einem weichen glatten Tuch wischen Sie die Oberflächen trocken (Weitere Pflegetipps finden Sie in den Angaben des jeweiligen Herstellers von Reinigungs- und Pflegemitteln).

4. Sie sollten nie an einer Stelle herumreiben oder mit Druck reinigen. Was Ihr Bad gar nicht mag: verhärtete schmutzige Lappen, alles was kratzt, ätzt und beißt, wie z.B. Scheuermittel, Fleckenwasser, Nagellackentferner, Möbel- politur, etc. Diese Reiniger greifen die Oberfläche an.

5. Bei verchromten oder Edelmessing-Zierleisten, -Griffen, -Steckdosen, etc. verwenden Sie auf keinen Fall Chromputzmittel. Verfahren Sie hier einfach genau so, wie oben beschrieben.

6. Verwenden Sie keine Möbelpolitur bei Holzdekor-Fronten. Auch hier reicht das Reinigen mit einem feuchten Tuch.

7. Eine regelmäßige Belüftung und Reinigung ist eine Notwendigkeit für den Erhalt von Qualität und Optik Ihrer Möbel.

Wenn Sie diese Tipps anwenden, werden Sie viele Jahre Freude an Ihrem neuen Bad haben.